Wer sich unbeliebt machen will, macht Werbung für MediaMarkt

Geht es nur mir so? Aber jeden „Comedian“ der für MediaMarkt Werbung macht, kann ich irgendwann nicht mehr sehen. Sollte es nicht nur mir so gehen, dann ist Olli Dittrich entweder am Ende seiner Karriere oder MediaMarkt hat sehr viel Geld gezahlt. Vielleicht auch beides.

Ich würde keine Träne vergießen, wenn er von der Bildfläche verschwindet. Die dämliche Werbung übrigens auch.

6 Kommentare

An Diskussionen teilnehmen.

Lukas
2. Dezember 2007 um 10:59

Geht es noch unsachlicher bitte?

Meister
2. Dezember 2007 um 15:56

Seit wann sind Blogs Beweis von uneingeschränkter Sachlichkeit? Auch wenn ich hier in der Regel versuche so sachlich wie möglich zu bleiben, sei es mir doch gestattet auch mal unsachlich Medienereignisse zu kommentieren.

Die Medienseiten der Feuilletons wären sonst auch ziemlich leer.

pitter
3. Dezember 2007 um 22:10

So ein Schwachfug…..und das vom sogen. Meister..haha

Axel
4. Dezember 2007 um 01:50

Auch wenn Olli Dittrich kein Comedian nach meinem Geschmack ist, hebt er sich doch auch hier etwas von der stumpfsinnigen Art eines Oliver Pocher ab. Ansonsten bleibt aber beim Mediamarkt alles beim alten. Laute, schwer erträgliche Werbung, kaum wirklich gute Angebote, zu wenig Verkäufer, unzureichender Service.

Bérenger
5. Dezember 2007 um 22:59

Warum muss man bei Blödiamarkt-Werbung sachlich sein? Sind die doch auch nicht.
Und ja, Dittsche ist am Ende. Wer für MM Werbung macht, ist eben doch… blöd.

Cheops
5. Februar 2010 um 20:06

Geht mir auch so, aber beschränkt sich nicht auf Comedians. Jeder Schauspieler, oder wie gerade jetzt, ehemaliger Fußballtrainer, wie Rainer Calmund, verliert an Glaubwürdigkeit und Format, wenn er im Fernsehen für was auch immer wirbt. Bei Leuten wie Beckenbauer verliert man sogar die Übersicht, weil der sich für nichts mehr zu schade ist!