Spiegel.Online testet die Grenzen redaktioneller Werbung

Surft man die Spezialseiten „Netzwelt“ von Spiegelonline an, verändert sich nicht nur die Farbe der Kopfzeile sondern etwas abgesetzt von den anderen Reitern sieht man einen gelben Reiter „Sicherheits-News“:

Netzweltzeile

Gut. Dank, Bundestrojaner und der Aufregung die u.a. der Spiegel gemacht hat, denkt man sich ganz unvoreingenommen, das möglicherweise hat der Spiegel ja relevante Artikel dort zum Thema „Netzsicherheit“ gebündelt. Klickt man auf den Banner wird es noch bunter:

Netzwelt-Werbung

Was aussieht wie eine normale Spiegelseite entpuppt sich als große Redaktionelle Werbung. In der (unterteilten rechten Spalte, findet man alle möglichen Spiegel-Verlinkungen, wie auf jeder anderen Seite von SPON auch. Einziger (angenehmer) Unterschied: die drei großflächigeren animierten Werbungen fehlen. In der linken ebenfalls unterteilten Spalte finden sich den üblichen Anreißern für Artikel gestaltete Werbebeiträge von Norton. Diese sind jeweils durch Trennstriche à la spiegel-online Façon von einander getrennt. Ãœber der ersten steht „Anzeige„. Lediglich ganz am Ende der Spalte entdeckt man den Hinweis:

Hinweis

Daraus soll wohl geschlossen werden, dass es sich bei der ganzen Spalte um eine Werbung handelt. Doch dank der schönen vielen Trennstriche ist das nicht eindeutig (wie auf allen anderen SPON-Seiten) ersichtlich. Denn jede irgendwie abgetrennte Werbung muss mit dem Wort „Werbung“ oder „Anzeige“ gekennzeichnet werden. Selbst bei großzügiger Auslegung dieser Richtlinien, ist dieses Beispiel zumindest sehr grenzwertig.

2 Kommentare

An Diskussionen teilnehmen.

Axel
1. Juni 2007 um 21:00

Hm. Da steht eigentlich oben „ANZEIGE“. Trotzdem finde ich das Ganze nicht gerade sehr geglückt. Man erinnere sich an diverse Ausrutscher einer anderen großen Deutschen Print-Publikation … Mit einem Werbeblocker sind die Anzeigen übrigens ganz schnell weg. :-)

Jan
2. Juni 2007 um 14:57

Müsste nicht genau genommen auch schon der Kartenreiter „Sicherheitsnews“ gekennzeichnet werden?