iPhone-Tarife: Ich bin doch nicht blöd!

Eigentlich war es ja schon vorher klar, dass der iPhone-Traum spätestens an den Tarifen, die T-Mobile anbietet, platzen würde. Die Telekom kastriert seinen eigenen Marktvorteil, den es dem iPhone bieten konnte.

Gemeint sind nicht die teuren Minuten und SMS Pakete ab 49,- Euro. Diese sind für sich genommen zwar schon happig, aber der Clou steckt natürlich mal wieder im Kleingedruckten. Bei WLAN/EDGE-Nutzung steht vor der hochgestellten 1 noch vollmundig: „in allen Tarifen inklusive“

Schaut man sich das Kleingedruckte unter 1 an mal näher an, hält man das für einen schlechten Aprilscherz:

„Gilt nur für die Nutzung mit dem iPhone im nationalen T-Mobile Netz und an deutschen HotSpots der Telekom oder von T-Mobile (WLAN). Ab einem Datenvolumen von 200 MB
(Complete M), 1 GB (Complete L) oder 5 GB (Complete XL) pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt.“

Aus der Traum an vielen Telekom HotSpots günstig mit dem iPhone surfen und damit wirklich umfangreich das iPhone nutzen. Da ist sogar mein Analogmodem schneller (und billiger)! Es bleibt zu wünschen, dass das iPhone für die Telekom und Apple in Deutschland zum Ladenhüter wird.

2 Kommentare

An Diskussionen teilnehmen.

Verstand in Gefahr?!
30. Oktober 2007 um 08:57

[…] hat sich T-Mobile entschlossen, Datendrosseln einzuarbeiten, was vielen potentiellen Käufern die Lust an dem Gerät zerschlägt.Da braucht es eigentlich nicht noch weiterer Gründe – für mich ist das […]

Martin
30. Oktober 2007 um 09:17

Gestern gab es ein offizielles Statement von T-Mobile. Die Drosselung bezieht sich natürlich nicht auf die HotSpots der Telekom, sondern nur auf das Edge-Netz. Gibt es eigentlich irgendwo eine Liste der Telekom-HotSpots.