Ah!!! Mein persönlicher juristischer Cliffhanger ist da!

Es gibt wohl wirklich zwei (oder ein paar mehr) Schockmomente im Leben eines angehenden Juristen: Wenn er erfährt, dass nach 6 Monaten Wartezeit mit ungewissem Ende die Kunde kommt, dass die Ergebnisse des Staatsexamens verschickt bzw. angekommen sind.

Soeben die Nachricht, dass die ersten Co-Referendare ihre Ergebnisse bekommen haben. Ich sitze alledings 200km von meinem Briefkasten entfernt und der ist (wie ich eben erfahren habe) leer. Also gilt es bis (min.) Montag warten. Das wird ein tolles Wochenende. ;-)

Beim ersten Staatsexamen hatte mich dieses Schicksal, Gott sei Dank, nicht ereilt. Stattdessen war ich in der Mensa, hatte gerade mein Essen bezahlt, als ein Komilitone auf mich zu kam und fragte „Und? Darf man gratulieren?“ Noch auf mein Essen konzentriert verstand ich nicht sofort und fragte auch noch „Wie? wozu?“ Worauf er mich verdutzt anschaute und sagte „Na…. Ergebnisse“. 

Anstatt mein Tablett fallen zu lassen, habe ich (im nachhinein) wie von Sinnen reagiert, gesagt, dass ich noch nix bekommen hätte und hab mich hingesetzt und mein bezahltes Essen gegessen runtergewürgt. Aber ausnahmsweise war es nicht das Mensaessen, dass mir den Apetit verdorben hatte. ;-)

6 Antworten auf „Ah!!! Mein persönlicher juristischer Cliffhanger ist da!“

  1. Oh, so ein Cliffhanger ist fies – bei mir hat es beim ersten zeitlich prima geklappt. Und das Zweite ist noch ne Weile hin.
    Und jetzt ist ja schon Sonntag Abend: viel Glück wünsche ich!

  2. *g* Keine Ahnung. Der Briefkasten war heute wieder leer. Morgen Mittag geht es dann zum Prüfungsamt.

    Manchmal muss man sein Glück wohl herausfordern. ;-)

Kommentare sind geschlossen.